Wenig frühlingshaft gestaltete sich der Saisoneinstieg der Brucker Turnierhundsportler in Dießen. Trotz der niedrigen Temperaturen waren die gezeigten Leistungen schon ganz ordentlich – gerade vor dem Hintergrund, dass das Training erst seit wenigen Wochen läuft.

Ihren ersten Vierkampf bestritt Steffi mit Aussie Bella. Bombensicher in den Läufen, zeigten die beiden auch eine gute Gehorsamsleistung mit 52 Punkten und waren damit bestes VK1 Team an diesem Tag mit 251 Punkten.

Respekt - Klasse Einstieg ins THS - Steffi und Bella

Auch Momo blieb an diesem Tag fehlerfrei in allen Laufdisziplinen. In der Unterordnung hatte Carina etwas Glück, dass Leistungsrichter Husak nicht zu genau beim „leicht sich erhöhenden Platz“ hinschaute. Damit kamen die beiden auf 48/238 Punkte.

Fehlerfrei in allen Läufen - Carina und Momo

Nicht ganz rund lief es bei Uli mit Lotte: beim ersten VK 3 Start sah Kurt Husak doch einige Führerhilfen und die „Platz-Übung“ gelang nicht, so dass 46 Punkte herauskamen. Als einzige Brucker Starterin fing sie sich 2 Strafsekunden für Vorprellen im Hürdenlauf ein. Insgesamt ein ausbaufähiges Ergebnis von 254 Punkten.

Lotte mit Raketenstart - 3 m Vorsprung nach 8 m Laufen

Ordentlich gefordert war einmal mehr Joana mit ihrem Wirbelwind Rico. Der Slalom klappte recht gut, aber im Hürdenlauf musste sie dann ziemlich Tempo herausnehmen, um ein Vorprellen zu verhindern. Die Unterordnung kostete dann allen Beteiligten einiges an Nerven. Joana verwechselte die Reihenfolge der technischen Übungen, wurde zusehends nervöser, was sich auch auf Rico auswirkte. LR Husak ließ die Sitz-Übung dann wiederholen, so dass das Team noch 50 Punkte erhielt. Nach schnellen und fehlerfreien Hindernisläufen erreichten die beiden gute 261 Gesamtpunkte.

Perfekte Haltungsnoten - Joana und Rico

Die CSC-Mannschaft musste kurzfristig umgestellt werden. Die Mannschaft mit Uli/Lotte, Joana/Rico und Steffi/Bella machte ihre Sache aber sehr gut. Mit 2 fehlerfreien Läufen in 39 und 37 sec. kamen sie auf einen respektablen 3.Platz. Es gewann Unterpfaffenhofen vor Königsbrunn.

Schnell wie immer war die Auswertung in Dießen, so dass die Siegerehrung früher als geplant abgehalten werden konnte. Alle bekamen statt Pokalen lustiges buntes Zuckerwasser in Flaschen.

Der bunte "Brucker Haufen"

Die nächsten Starts folgen: an Ostern wollen einige unermüdliche in Neuburg starten und eine Woche später geht’s zur Pokalverteidigung nach Dachau.